...

- Zahlreiche Sprünge und Steilkurven

- Den Berg hinab - nebenan die Weltcupstrecke

#trailparkwinterberg

Teile Deine Erlebnisse, Fotos, Videos!

M1 – World Cup Länge: 9,5 km - 325 m

Bei dieser Tour sind knapp 10 km zu bewältigen. Über die Wiese unterhalb des Sürenbergs, zwei „Korkenzieher“ Passagen sind dabei und durch den Wald fahren wir den Poppenberg hinunter, nebenan die Weltcupstrecke für die Snowboarder.
 

 

Download der Strecke als GPX-Datei

Wegbeschreibung

Bei dieser Tour starten wir bergauf links am Biathlonstadion vorbei und biegen rechts ab in einen relativ flach verlaufenden Trail. Unten angelangt biegen wir links ab und überqueren den Parkplatz P 4 des Skiliftkarussells. Nach kurzer Zeit biegen wir scharf rechts ab und steigen direkt links in den nächsten Trail ein, der uns über Stege und einige, teilweise scharfe Anliegerkurven ins Tal führt. Wir überqueren am Ende des Trails die Sürenbergwiese in Richtung des Schotterweges und fahren weiter bergab in Richtung Talstation Poppenberglifte. Wir halten uns unten rechts und fahren den Schotterweg bergauf, wobei wir den Weltcuphang der Snowboarder queren. Wir biegen links ab. Oben rechts im Gipfelbereich steigen wir in den nächsten Trail ein. Wir fahren einige Höhenmeter mit vielen Kurven bergab. Am Ende des Trails gelangen wir auf ein Schotterweg (Vorsicht Wanderer!), dem wir rechts bergauf folgen. Nach einem kurzen Abschnitt biegen wir schon links in den nächsten Trail in das Butzhol ein. Wir fahren steil bergab durch ein Flussbett und dann knackig in engen Kurven wieder bergauf. Hier ist Geschicklichkeit gefragt. Oben angelangt fahren wir über eine flache Passage weiter und biegen am Ende des Trails rechts ab auf den Radweg. Wir biegen beim Hostel rechts ab, passieren die Schranke und radeln an der Kreuzung über den Schotterweg bergauf zur Bergstation des Quickjet, von der wir einen wunderschönen Ausblick auf die Winterberger Altstadt und die Schanzenanlagen haben. Nun geht es weiter geradeaus in den letzten Trail der Strecke, parallel zum Weltcuphang. Der Funfaktor ist hier groß: Steilkurven und Sprunghügel. Wer mag, lässt sein Bike fliegen. Am Ende fahren wir ein Stück auf dem Weltcuphang herunter und biegen unten rechts ab auf den Teerweg in Richtung St. Georg Schanze. An der Talstation des Schlepplifts folgen wir dem Schotterweg, der in den Wald hinein und später steil bergauf führt. Wir bleiben auf dem Schotterweg, halten uns links, passieren die Schranke und kehren durch das Waldstück zum Ausgangspunkt zurück. Bitte beachte die Beschilderung, M 1.1 für die erste Runde und M 1.2 für die zweite Schleife!